Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Computational Health Informatics
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Computational Health Informatics
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Vorlesung (2V) mit Labor (4L), 9 LP

Vorlesung 

SemesterWS 2012/2013
DozentProf. Dr. rer. nat. Matthew Smith
Ort

Seminarraum RRZN Schloßwenderstr. 5

Terminesiehe Stud.IP

Usable Security beschäftigt sich im Kern mit dem Entwurf von auf den Menschen zugeschnittenen Sicherheitsmechanismen und der Evaluierung dieser bezüglich ihrer Anwendbarkeit durch spezifische Benutzergruppen. Die besondere Herausforderung im Bereich der IT Sicherheit besteht in der Integration des Benutzers, der in der traditionellen Denkweise oft als schwächstes Glied der Sicherheitskette betrachtet wird.
Ihre Wurzeln hat die Usable Security im Bereich der Mensch-Maschine-Interaktion (Human-Computer Interaction, HCI). HCI vereint interdisziplinäre Anstrengungen aus den Bereichen Informatik, Design und Psychologie, sowie einer Reihe anderer verwandter Wissenschaften wie Visualisierung und Soziologie. 
Usable Security Forschung stellt Sicherheitsforscher vor neue Herausforderungen. Sie zeigt aber auch, welche Erkenntnisse durch eine Verlagerung der Sichtweise von abstrakter Sicherheit durch theoretische Betrachtungen auf empirische Untersuchungen des tatsächlichen Benutzerverhaltens gewonnen werden können. Nur diese holistischere Herangehensweise an IT-Sicherheit wird es erlauben tatsächlich höhere Sicherheit zu erreichen. 

Labor

Die Erkenntnisse aus der begleitenden Vorlesung sollen im Projekt praktisch angewandt und vertieft werden. Hierbei wird besonders Wert darauf gelegt, die Benutzbarkeit der Systeme zu analysieren und zu bewerten. Zu Beginn werden bestehende Systeme analysiert. Im Laufe des Semesters besteht jedoch die Möglichkeit eigene Projektideen zu entwickeln, umzusetzen und zu erproben. Die Art der Systeme die untersucht werden können, erstrecken sich von mobilen Apps bis hin zu Webbrowser-Plugins. Für Studierende der Technischen Informatik und der Elektrotechnik besteht auch die Möglichkeit Hardware-nahe Systeme zu entwickeln und erproben.